Historische Romane für Kinder und Jugendliche Gar nicht von gestern

Die Menschheitsgeschichte ist oft ernst, tragisch oder traurig, bisweilen aber auch hoffnungsvoll und komisch. Für Kinder oder Jugendliche empfiehlt unsere Autorin diese fünf bewegenden Bücher, bei denen es auch etwas zu lachen gibt.
Lesestoff für Spätsommer- und Herbsttage

Lesestoff für Spätsommer- und Herbsttage

Foto: Andrey Arkusha / YAY Images / IMAGO

Bei der Fülle an historischen Sachbüchern oder Romanen sollte man meinen, alles sei erzählt. Doch offensichtlich reizt es Autorinnen oder Autoren immer wieder, ihre Geschichte in früheren Zeiten spielen zu lassen. Oder es ist ihnen ein Bedürfnis, an die Vergangenheit zu erinnern. Denn über NS-Zeit und Shoah erscheint jährlich eine Vielzahl von Sachbüchern und Romanen. Darunter auch Werke betagter Holocaustüberlebender, die ihre Geschichte erzählen. Zwei Bücher für ältere Kinder haben mich überzeugt: Beide sind in Text und Gestaltung den Altersgruppen angemessen, beide enden versöhnlich und hoffnungsvoll.

Zur Autorin
Foto:

Maria Feck

Agnes Sonntag wurde in eine Familie geboren, deren Mitglieder von Büchern magisch angezogen werden. Ihr Großvater arbeitete bei der Büchergilde Gutenberg und brachte ihr gern Fehldrucke mit, sodass sie bis heute das Ende vieler James-Krüss-Geschichten nicht kennt. Später studierte die gelernte Arzthelferin in Schweden Publizistik und Schwedisch. Sie arbeitete als Schwedischlehrerin, Übersetzerin und freie Mitarbeiterin des schwedischen Schulfunks. Seit einigen Jahren betreut sie beim Kinder-Nachrichtenmagazin »Dein SPIEGEL« die Buchtipps und rezensiert auf SPIEGEL.de Kinder- und Jugendbücher.

Die Tatsache, dass vor Hunderten und Tausenden von Jahren schon Menschen gelebt haben, ist eine unfassbare Erkenntnis für Kinder – und Erwachsene. Wir sind mit ihnen verbunden, aber was verbindet uns mit ihnen? Waren sie glücklicher? Mutiger? Waren sie anders als wir? Historische Romane können das Leben unserer Ahnen begreiflich machen. Für ganz kleine Kinder ist das eine schwierige Vorstellung. Doch vergangenes Jahr erschien ein wunderschönes Bilderbuch über H. C. Andersens Leben, das auch den Jüngsten eine Idee von Vergangenheit gibt.

Zwei weitere empfehlenswerte Bücher widmen sich dem Mittelalter. Erfrischend ist das alberne Hörbuch des britischen Autors Simon Farnaby, das teilweise im Mittelalter spielt und, mit gewissen Vorbehalten, auch eine Vorstellung vom Leben in dieser dunklen Zeit gibt. Der Mittelalterkrimi ist ein dicker Schmöker für Jugendliche, brutal, aber auch lehrreich und lebendig, mit humorvollen Einsprengseln.

Der Junge, der ich einmal war

Während einer Kutschfahrt nach Kopenhagen philosophiert ein neugieriges Mädchen mit einem Herrn in Hut und Anzug. Er erzählt ihr ein Märchen und zugleich die Geschichte seines eigenen Lebens im Dänemark des 19. Jahrhunderts. Sie handelt von Armut und Leidenschaft, von Mut und Ruhm – das Leben von H. C. Andersen hatte es in sich.

Informativ und Kindern zugewandt liest sich der Text über den berühmten Dänen, ihre Vollendung findet die Geschichte aber durch die Illustrationen der slowenischen Künstlerin und Illustratorin Maja Kastelic: Kastelic arbeitete mit einer Aquarelltechnik unter Verwendung von Acryltinte, sodass die Bilder in satten, leuchtenden Farben strahlen. Dazu verwebt sie die Erzählung mit Rückblenden und Märchenelementen zu einer komplexen und doch verständlichen Geschichte.

Anzeige
Hans Christian Andersen

Die Reise seines Lebens

Lesealter: ab 4 Jahren
Illustration: Maja Kastelic
Verlag: NordSüd
Seitenzahl: 56
Für 16,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Ein Fotoalbum

Mit seiner Autobiografie »Ich war Hitlerjunge Salomon« wurde Sally Perels Überlebensgeschichte bekannt; mit diesem Bilderbuch wendet er sich nun direkt an Kinder und erzählt anhand von zahlreichen Fotos und Zeitdokumenten in kurzen Erklärungen und Erinnerungen von seinem Leben.

Ganz nah fühlt man sich dem Jungen, wenn er von seinen Freunden in Peine erzählt, von den letzten Worten seiner Eltern oder kindlichen Nöten und den vielen Widrigkeiten und Ungerechtigkeiten, die er aushalten muss. Ergänzt werden die Privatfotos Perels durch Bilder und Jahreszahlen historischer Ereignisse, die mit seinem Leben in Verbindung stehen. Es endet mit Sallys Hoffnung, dass die Menschen daraus lernen und so etwas Schreckliches nie wieder geschieht.

Anzeige
Sabrina Thomas und Silke vom Bruch

Du sollst leben!

Lesealter: ab 8 Jahren
Verlag: Jacoby & Stuart
Seitenzahl: 48
Für 18,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Im Strom der Zeit

Fürwahr, das Mittelalter war nichts für Hasenfüße. Aber natürlich gab es auch damals schon welche. Über sie und viele andere schräge und dennoch realistische Figuren geht es in dieser britischen Zeitreise-Komödie. Im Mittelpunkt steht Rosie, ein tapferes Mädchen mit einem Meerschweinchen namens Pupsie. Rosie möchte Sängerin werden, kann aber leider nur so mittelgut singen. Durch einen fehlerhaften Zauberspruch landet Hexenmeister Merdyn aus dem 6. Jahrhundert plötzlich in ihrem Leben.

Wie es dazu kommt und wie die beiden sich gemeinsam durchs Leben wurschteln, ist temporeich erzählt, garniert mit fantasievollen Beleidigungen (»Hahnepampel«) und altmodischer Sprache (»Schweiget still, das Urteil ist gefället«). Ich habe mehrfach beim Hören laut gelacht, weil Jürgen von der Lippe das ganze Spektakel irre lustig vorträgt, manche Wörter wunderbar pointiert ausspricht (»Pup-sie«) und jede Figur einen Stimm-Charakter bekommt. Ein genialer Einstieg ins Thema Mittelalter.

Anzeige
Simon Farnaby

Merdyns magische Missgeschicke

Lesealter: ab 7 Jahren
Sprecher: Jürgen von der Lippe
Übersetzung: Mareike Weber
Label: Argon Sauerländer Audio
ca. 10,39 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Feindesmusik

Basierend auf Recherchen über die Hamburger Swing-Szene erzählt Cornelia Franz die fiktive Geschichte über den 16-jährigen Swing-Fan Henri und seine Freunde. Bereits 1935 verboten die Nationalsozialisten deutschen Radiostationen Jazz zu spielen. Dazu gehörte auch der Swing, der besonders im anglophilen Hamburg unter Jugendlichen beliebt war.

Der Roman beginnt mit einem Dialog im Stadthaus, dem Gestapo-Hauptquartier. Dort sitzt Henri in einer dunklen Zelle. Seinen Zellengenossen kann er nicht sehen, aber sprechen können sie. Ihre Gespräche sind auf schwarze Seiten gedruckt, unterbrochen von hellen Seiten mit Rückblenden auf sein bisheriges Leben.

Henris Geschichte erzählt von seiner Angst im Folterhaus und vom Alltagsleben in einer Diktatur, die langsam in alle Lebensbereiche eindringt und mit dem Krieg endgültig die unbeschwerte Jugend enden lässt.

Anzeige
Cornelia Franz

Swing High

Lesealter: ab 14 Jahren
Verlag: Gerstenberg
Seitenzahl: 224
Für 16,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Anno Domini 1171

Und nochmal das Mittelalter: Angesichts der 860 Seiten war ich sicher, dass ich diesen Krimi niieee-mals durchlesen würde. Irrtum. Holger Karsten Schmidt erzählt nicht nur spannend, sondern auch kenntnisreich und, wie in seinen Lost-Romanen, mit Wärme und Interesse für seine Figuren. Darum wollte ich unbedingt wissen, wie es dem Waisenjungen Isenhart im Leben ergeht – und wer der Mörder seiner geliebten Anna war.

Eindrücklich beschreibt Schmidt das Leben in einer Welt ohne Wissenschaft, die unter der Willkür der Kirchenmänner leiden musste und in der ein Menschenleben nicht viel zählte. Mein 20-jähriger Sohn meint, man könne es schon mit 14 Jahren lesen. In Anbetracht der vielen toten Eltern in Kinderbüchern stimmt das wahrscheinlich. Doch aufgrund der Kampfszenen und anderer Härten des damaligen Lebens empfehle ich es lieber erst ab 16 Jahren.

Anzeige
Holger Karsten Schmidt

Isenhart

Lesealter: ab 16 Jahren
Verlag: KiWi
Seitenzahl: 864
Für 9,99 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.