Ihre Bilder der Weltmeisterschaft Siegestaumel und Verlierertränen - zeigen Sie uns Ihre Fotos der WM!

Public Viewing und Privatpartys, Menschenmassen und große Momente: Vier Jahre nach der WM im eigenen Land, ist das Fußballfieber in Deutschland erneut ausgebrochen. einestages sammelt die besten Schnappschüsse zur Weltmeisterschaft.

Frauke Meyenberg

Von


Deutschland fiebert, freut sich, feiert ausgelassen - fast wie zur WM 2006.

Jogis Mannen liefern uns in diesem Weltmeisterschaftsjahr das volle Programm - von der uninspirierten Zitterpartie bis zum weltmeisterlichen Spitzenspiel. Dabei hatten am Anfang viele Fans und Fachleute Zweifel daran, dass die deutsche Mannschaft überhaupt so weit kommen würde.

Wohl auch deshalb wurde jeder Sieg der deutschen Elf umso begeisterter gefeiert.

Nun sind Schweinsteiger, Klose, Lahm und Co. knapp vor dem Endspiel ausgeschieden - doch den Weg bis ins Halbfinale hat die WM-begeisterte Nation mit Hunderttausenden Handykameras und Digitalfotoapparaten dokumentiert. Da ist mancher Schnappschuss viel zu schön, um im privaten Fotoarchiv zu enden.

Deshalb sucht einestages Ihre schönsten, witzigsten, skurrilsten, emotionalsten Bilder Ihrer WM!

Zeigen Sie Ihre Fotos vom WM-Grillen im heimischen Garten, dem Siegestanz auf dem Wohnzimmersofa oder dem Public Viewing in der Innenstadt. Senden Sie uns Ihre besten Schnappschüsse vom Torjubel während des Spiels, der Schrecksekunde beim gegnerischen Tor oder von der Siegesparty danach. Oder sind Sie gar in Südafrika live dabei? Dann nix wie her mit Ihren Bildern aus dem Land der Vuvuzelas!

Einfach auf diesen Link klicken und ein Foto von Ihrer Festplatte auswählen - oder rechts oben auf dieser Seite das Symbol "Foto hinzufügen" anklicken.

Die einestages-Redaktion freut sich auf Ihre Schnappschüsse der WM 2010!



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hannes Roever, 30.06.2010
1.
Zitat (Photo 21): "Wunschdenken: Dieser Afrikaner glaubte am 17. November 2009 noch fest an den Pokalsieg seiner Landsleute. " Wäre dieser Mann Franzose hieße es also: Dieser Europäer glaubte...den Pakalsieg seiner Landsleute. Oder Chinese: Dieser Asiate glaubte...den Pokalsieg seiner Landsleute. Ich kann es nicht mehr sehen noch lesen, wie querbeet durch alle Medien, von Bild über SPIEGEL und die öffentlich rechtlichen ein einheitliches, naives und arrogantes Bild vom KONTINENT Afrika gezeichnet wird. Das hat nichts mit überbordener politischer Korrektheit zu tun, sondern damit, dass wir Deutschen zusammen mit anderen europäischen Nationen diesen Kontinent zuerst jahrhundertelang direkt (Kolonialismus) ausbeuteten und seit hundert Jahren indirekt (Entwicklungs"hilfe") von uns abhängig machen - und nun noch nichtmal den Anstand besitzen, einigermaßen korrekte Begriffe bei der Beschreibung von Afrika und seinen, mindestens ebenso vielfältigen, Kulturen, wie sie in Europa bestehen, benutzen. Statt dessen sehen wir auf dem Bild einen Schwarzen- Recherche überflüssig - ergo Afrikaner. So einfach ist das. Am Sonntag hat übrigens Europa gegen Europa mit 4 zu 1 gewonnen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.