In sieben Schritten Wie eine Nazi-Schokobombe Didi Hallervorden zum Killer machte

Im Zickzack durch die Weltgeschichte: Jeden Monat begibt sich Danny Kringiel auf eine absurde Zeitreise - und entdeckt, dass alles mit allem zu tun hat. Selbst Hitlers Kalorienbombe mit der Kongo-Krise.

UK National Archives; ddp images

Mit Siebenmeilenstiefeln durch die Weltgeschichte - die letzten Ausflüge:

ddp images/ interTOPICS/ LMK Media/ Fcous Features
bpk/ Hermann Buresch und ddp images
imago / ddp images
Getty Images/Corbis


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Rudolf Lang, 13.07.2016
1. Aber bitte
Didi ist doch kein Killer.
Dieter Müller, 13.07.2016
2. doch doch
haben Sie nie "Das Millionenspiel" mit Dieter-Thomas Heck als Moderator gesehen?
Guido Reinking, 14.07.2016
3. Super,
mehr! Genau mein Humor.
Bodo Schieferdecker, 16.07.2016
4. Das konnten auch andere
Ich besitze ein Buch für die Ausbildung in der DDR-Armee zur militärischen Sprengtechnik, in dem eine grosse Zahl von vergleichbaren Sprengfallen, industriell hergestellt, oder zum Selbstbau vorgeführt werden. Als die Sowjetunion in Afghanistan Krieg führte, wurden Spielzeuge mit kleiner Sprengladung abgeworfen, um Kinder nicht zu töten, sondern zu verletzen. Damit war der Vater aus dem Kampf, denn er wollte sein Kind zum weit entfernten Arzt bringen.
Marc Runkel, 17.07.2016
5. Hanebüchen
Der Beitrag ist zwar witzig zu lesen (auch wenn es sich weitgehend um Kriegsgeschehnisse handelt), aber die Zusammenhänge werden ab Herrn Fish extrem abstrackt und hanebüchen. Wie kommt man nur auf die Idee, so einen Beitrag zu verfassen? Da kann ich auch die Schauspieler des Films "Die Brücke von Remagen" (oder jedes anderen realinspirierten Kriegsfilm), präsentieren mit "In zwei Schritten von ... zu... ".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.