Pfeil nach rechts
Joy Division live 1980: Genial dilettantisch, aber mit Seele
Patrick Pappi Pearse

Fotostrecke

Joy Division live 1980: Genial dilettantisch, aber mit Seele

Joy Division in Köln Zwischenreich des Post-Punk

In einem kleinen Kölner Club spielte im Januar 1980 eine Band, die in Deutschland fast keiner kannte: Joy Division. Vier Monate später war Frontmann Ian Curtis tot - und die Gruppe plötzlich Pop-Legende. Michael Kloft über einen unvergesslichen Auftritt und Abgang.
Von Michael Kloft
Joy Division live 1980: Genial dilettantisch, aber mit Seele
Patrick Pappi Pearse

Fotostrecke

Joy Division live 1980: Genial dilettantisch, aber mit Seele

Anzeige
Mit Alexandra Maria Lara, Samantha Morton, Sam Riley, Craig Parkinson, Toby Kebbell; Anton Corbijn (Regisseur)

Control [DVD]

Ab 5,99 € Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Mehr lesen über