Kalenderblatt: 4.1.1968 "Zur Sache, Schätzchen"

Der gar so ernste "Neue Deutsche Film" wird plötzlich lustig: Ausgerechnet im Protestjahr 1968 kommt der Uschi-Glas-Film "Zur Sache, Schätzchen" in die deutschen Kinos. Das Debütwerk einer 26-jährigen Regisseurin ist jedoch weit mehr als nur eine harmlose Komödie.
Die Hauptdarsteller Uschi Glas (r.) und Werner Enke mit Regisseurin May Spils (m.) bei Dreharbeiten zum Film "Zur Sache Schätzchen"

Die Hauptdarsteller Uschi Glas (r.) und Werner Enke mit Regisseurin May Spils (m.) bei Dreharbeiten zum Film "Zur Sache Schätzchen"

Foto: Brix/ dpa
Mehr lesen über