Zur Ausgabe
Artikel 1 / 42

Hausmitteilung Kein Titel

aus SPIEGEL Geschichte 2/2016

Sich an die eigene Nase fassen gilt sprichwörtlich als Eingeständnis: Ich mache auch Fehler, wie die anderen. Im alten Zweistromland aber war die Geste täglich zu sehen – so nämlich betete man zu den Göttern. Karen Radner, Vorderasien-Historikerin und seit 2015 Professorin in München, animierte die SPIEGEL-Redakteure beim Gespräch gleich zu praktischen Übungen. Johannes Saltzwedel und Matthias Schulz, die dieses Heft konzipiert haben, erfuhren von der begeisterten Keilschriftexpertin, dass die uralten Aktennotizen »eine Art Gegenwelt« eröffnen, in der sich sogar Einzelschicksale verfolgen lassen. »Mit einem assyrischen Beamten oder Gelehrten um 700 v. Chr. könnten wir uns sehr niveauvoll und anregend über die aktuellen Probleme unserer Zeit unterhalten«, meint Radner (zum Artikel ).

Kerschbaum, Hilgert in Berlin

Kerschbaum, Hilgert in Berlin

Foto: Monika Keiler / DER SPIEGEL

In Zeiten, wo vor Ort die kulturellen Zeugnisse der Sumerer, Akkader und Assyrer zum Ziel zerstörungswütiger IS-Terrormilizen geworden sind, fühlen sich Museen in aller Welt besonders verantwortlich für ihre Schätze. In Berlin ist Markus Hilgert, Direktor des Vorderasiatischen Museums, Herr der Tontafeln. Er gab SPIEGEL-Mitarbeiterin Saskia Kerschbaum ein Privatseminar: von den Völkerschaften, die das Aufzeichnungssystem etliche Tausend Jahre lang nutzten, über den handgeschriebenen Katalog bis zur Handhabung der fragilen Kostbarkeiten. Manche Täfelchen sind so fein beschriftet, dass auch der Experte nicht ohne Lupe auskommt (zum Artikel ).

Selbst die Klangwelt der Kulturen zwischen Euphrat und Tigris gibt den Fachleuten ihre Geheimnisse preis – so weitgehend, dass der Assyrologe Gojko Barjamovic an der Eliteuniversität Harvard schon Erstsemester mit ihr vertraut machen konnte. Johann Grolle, SPIEGEL-Korrespondent in Boston, ließ sich von ihm über den Nachbau der berühmten Leier aus Ur berichten. Er erfuhr auch, wie reichhaltig das Instrumentarium war – Trommeln, Lauten, Harfen, Flöten, Schellen und vieles mehr. Besonders beeindruckte Grolle, dass der Schreiber einer Hymne auf einer Tontafel aus Ugarit sogar die Melodie zum Text festgehalten hat (zum Artikel ).

Verwandte Artikel

Zur Ausgabe
Artikel 1 / 42
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.