Zeitzeugin über das Kriegsende 1945 »Wir flirteten mit den verwundeten Soldaten«

Brunhilde K. pflegte in den letzten Kriegstagen Verletzte in Berlin. Fast rund um die Uhr legte die 17-Jährige Verbände an. Am meisten Angst hatte sie vor den Russen – und vor übergriffigen deutschen Ärzten.
Aufgezeichnet von Barbara Halstenberg
Nach der Kapitulation der Stadt am 2. Mai 1945: Sanitätssammelstelle für verwundete deutsche Kriegsgefangene Unter den Linden

Nach der Kapitulation der Stadt am 2. Mai 1945: Sanitätssammelstelle für verwundete deutsche Kriegsgefangene Unter den Linden

Foto:

akg-images / SNA