Kriegsgefangenschaft in Galizien: "Was habt ihr mit uns gemacht?"
Fotostrecke

Kriegsgefangenschaft in Galizien: "Was habt ihr mit uns gemacht?"

Foto: Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz/Siegfried Lauterwasser

Kriegsgefangenschaft in Galizien "Was habt ihr mit uns gemacht?"

Im Sommer 1945 schuftete Kurt Mönch halb verhungert als Kriegsgefangener im galizischen Ort Kolomea. Eine jüdische Frau sprach ihn aus einem Zug an und gab ihm zu Essen. Er kam mit ihren Mitreisenden ins Gespräch - und wurde erstmals mit der schrecklichen Wahrheit des Holocausts konfrontiert.