SPIEGEL Live – Das Gespräch Leben im Kaiserreich – zwischen Pickelhaube und Aufbruch

Das Deutsche Kaiserreich gilt als düstere Epoche: streng, bieder, undemokratisch. Warum dieses Bild zu kurz greift, erzählt die Historikerin Hedwig Richter im Podcast.

Das Leben im Deutschen Kaiserreich sei mehr gewesen als Pickelhaube und Nationalismus, sagt die Historikerin Hedwig Richter. Denn die Jahre von 1871 bis 1918 seien auch eine Zeit der Modernisierung, Demokratisierung und der Frauenbewegung gewesen.

Wie war also das Leben zwischen Pickelhaube und Aufbruch? Wie blicken wir heute, 150 Jahre nach Reichsgründung, auf diese Zeit? Und was können wir für unsere Gegenwart aus den Widersprüchen des Deutschen Kaiserreichs lernen?

Darüber spricht SPIEGEL-Redakteurin Eva-Maria Schnurr mit der Historikerin Hedwig Richter. Anlass ist eine neue Ausgabe des Magazins SPIEGEL Geschichte. Thema ist das »Leben im Kaiserreich«.

Neugierig geworden? Dann klicken Sie oben am Artikelanfang einfach auf den Play-Pfeil und hören die neue Folge unseres Podcasts »SPIEGEL Live« – Das Gespräch. Sie ist in Kooperation mit dem Bucerius Kunst Forum entstanden.

Podcast "SPIEGEL Live" abonnieren

Sie können »SPIEGEL Live« in allen Podcast-Apps kostenlos hören und abonnieren. Klicken Sie dafür einfach auf den Link zu ihrer Lieblings-App:

Und abonnieren Sie dann den Podcast, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie dort einfach nach "SPIEGEL Live". Den Link zum RSS-Feed finden Sie hier .