Leningrader Nachkriegskindheit: "Schweig, sonst bist du tot!"
Joachim Kuss/Boguslawsky
Fotostrecke

Leningrader Nachkriegskindheit: "Schweig, sonst bist du tot!"

Leningrader Nachkriegskindheit "Schweig, sonst bist du tot!"

Man nannte sie "Tauber Adolf", "Ziegelchen" und "Schwarzer Fritz mit drei Fingern": Als Schuljunge in Leningrad machte Ilja Boguslawsky in den Sommerferien 1946 Bekanntschaft mit deutschen Kriegsgefangenen. Die Fremden verhielten sich äußerst merkwürdig - und Ilja lernte fürs Leben.
Aus dem Russischen von Joachim Kuss