Maria Theresia und die Pockenimpfung
Foto: Imagno/ ullstein bild
Fotostrecke

Maria Theresia und die Pockenimpfung

Impfgeschichte Die Kaiserin und die Pocken

Als die Blattern 1767 die Habsburger-Dynastie bedrohten, stand Maria Theresia vor einer schwierigen Frage: Sollte sie ihre Kinder impfen lassen? Die Kaiserin wurde zur Impf-Pionierin.
Maria Theresia und die Pockenimpfung
Foto: Imagno/ ullstein bild
Fotostrecke

Maria Theresia und die Pockenimpfung

Mehr dazu in SPIEGEL EDITION GESCHICHTE 2/2020 Pfeil nach rechts