Hetze gegen Ladenbesitzer: Kurz nach ihrem Machtantritt erfolgte der erste Schlag der Nazis gegen Juden, der landesweite Boykott jüdischer Geschäfte am 1. April 1933. Bald darauf wurde auch der Warenhauskonzern Hermann Tietz »arisiert«.

Hetze gegen Ladenbesitzer: Kurz nach ihrem Machtantritt erfolgte der erste Schlag der Nazis gegen Juden, der landesweite Boykott jüdischer Geschäfte am 1. April 1933. Bald darauf wurde auch der Warenhauskonzern Hermann Tietz »arisiert«.

Foto:

A9999 DB dpa/ dpa

Nazi-Erbe des Warenhauskonzerns Warum die Hertie-Stiftung erst so spät die Wurzeln ihres Reichtums erforschen lässt

Mit 1,2 Milliarden Euro verfügt die Hertie-Stiftung über gigantisches Kapital. Woher es kam und was 1933 bei der »Arisierung« der Warenhäuser geschah, durchleuchtete sie lange kaum – bis eine studentische Initiative darauf drängte.
Von Elias Dehnen
Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.