Nazi-Sklaven in Brasilien: "Ich hatte nicht mal einen Namen"
Foto: Thomas Milz
Fotostrecke

Nazi-Sklaven in Brasilien: "Ich hatte nicht mal einen Namen"

Nazi-Sklaven in Brasilien "Ich hatte nicht mal einen Namen"

Frondienst unterm Hakenkreuz: Auf einer Sklavenfarm hielten brasilianische NS-Anhänger in den dreißiger Jahren Waisenkinder als "Nummernmenschen", später feierten Krupp-Erben hier wilde Jetset-Partys. Ein überlebender Ex-Sklave spricht jetzt zum ersten Mal über das Leiden auf der Nazi-Hazienda.
Mehr lesen über