Vor laufender Kamera: Tote Fische, zerquetschte Streifenhörnchen
ddp images
Fotostrecke

Vor laufender Kamera: Tote Fische, zerquetschte Streifenhörnchen

Tierquälereien beim Filmdreh Tod vor laufender Kamera

"No Animals Were Harmed": Der berühmte Satz im Abspann zahlreicher Filme ist seit 2004 markenrechtlich geschützt. Ob das auch zu einem besseren Schutz von Filmtieren beiträgt, ist umstritten. Tierquälereien bei Dreharbeiten sind so alt wie das Kino.
Vor laufender Kamera: Tote Fische, zerquetschte Streifenhörnchen
ddp images
Fotostrecke

Vor laufender Kamera: Tote Fische, zerquetschte Streifenhörnchen

Anzeige
Titel: Skandalfilme: Cineastische Aufreger gestern und heute
Herausgeber: Schüren Verlag GmbH
Seitenzahl: 320
Autor: Volk, Stefan
Für 49,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier