Polnische NS-Opfer Überlebende kritisieren Konzept für Gedenkstätte in Berlin

In Berlin soll ein Ort des Erinnerns an polnische NS-Opfer entstehen – doch Überlebende und Nachfahren sehen sich übergangen: Bei der Planung hätten sie keinerlei Mitsprache erhalten.
1. September 1939: Deutsche Soldaten zerbrechen einen Schlagbaum an der polnischen Grenze – so wurde der Einmarsch der Wehrmacht in Polen in einem berühmten Bild inszeniert

1. September 1939: Deutsche Soldaten zerbrechen einen Schlagbaum an der polnischen Grenze – so wurde der Einmarsch der Wehrmacht in Polen in einem berühmten Bild inszeniert

Foto: dpa / picture alliance / dpa
Stanisław Zalewski: »Ich bin ein Gegner der Errichtung von Denkmälern«

Stanisław Zalewski: »Ich bin ein Gegner der Errichtung von Denkmälern«

Foto: Kamil Majchrzak
Hitler bei seiner Rede vor dem Reichstag am 1. September 1939: Auch der Platz der früheren Krolloper ist für das Projekt im Gespräch

Hitler bei seiner Rede vor dem Reichstag am 1. September 1939: Auch der Platz der früheren Krolloper ist für das Projekt im Gespräch

Foto: dpa / picture alliance/dpa
»Man kann uns nicht einfach subsumieren wie einen Taubenzüchterverein. Wir sind die Hauptbetroffenen.«

Kamil Majchrzak vom Internationalen Komitee Buchenwald-Dora und Kommandos (IKBD)