NS-Verbrechen: Die Spur der Skelette
Fotostrecke

NS-Verbrechen: Die Spur der Skelette

NS-Verbrechen Die Spur der Skelette

Nazi-Ärzte im Rassenwahn: Für eine Skelettsammlung ließ der Medizinprofessor August Hirt 1943 einfach 86 Menschen töten. Die Alliierten fanden Anfang 1945 die Leichen, aber die Identität der Opfer blieb ein Rätsel - bis eine aufwendige Spurensuche ihnen 60 Jahren später ihre Namen zurückgab.
Von Hans-Joachim Lang
Mehr lesen über