Pressefreiheit: Gift und Galle
Klaus Mehner
Fotostrecke

Pressefreiheit: Gift und Galle

Pressefreiheit Gift und Galle

Da sahen die Genossen richtig rot: Als die SED-Oberen Anfang 1978 im SPIEGEL ein "Manifest der Opposition" aus den eigenen Reihen lesen mussten, zogen sie die Reißleine. Ex-Korrespondent Ulrich Schwarz erinnert sich an den Eklat um die Schließung des Ost-Berliner SPIEGEL-Büros vor 30 Jahren.
Mehr lesen über