Protest in der DDR: "Der Druck war unerträglich"
Foto: Sonja Hess/ Dietrich Koch
Fotostrecke

Protest in der DDR: "Der Druck war unerträglich"

Protest in der DDR "Der Druck war unerträglich"

Ein Grüppchen Mutiger protestierte 1968 mit einem Plakat gegen die Sprengung der Leipziger Unikirche. Die Stasi machte einen der Protestler dingfest. Doch trotz nächtlicher Verhöre, Psychopharmaka und Isolation ließ sich Dietrich Koch nicht zum Geständnis bewegen - und zog sich die Rache der Stasi zu.
Von Sonja Hess
Mehr lesen über