Spionage im Kalten Krieg: Hinter der Mauer auf der Lauer
Foto: DER SPIEGEL
Fotostrecke

Spionage im Kalten Krieg: Hinter der Mauer auf der Lauer

Spionage im Kalten Krieg Hinter der Mauer auf der Lauer

Absurde Falschmeldungen, spektakuläre Materialien: Erstmals hat der BND Akten zur Wende freigegeben. Gespräche zwischen Gorbatschow und Honecker waren bestens dokumentiert. Den DDR-Staatschef erklärten die Spione trotzdem fünf Jahre zu früh für tot - und auch bei der Wiedervereinigung lagen sie daneben.
Spionage im Kalten Krieg: Hinter der Mauer auf der Lauer
Foto: DER SPIEGEL
Fotostrecke

Spionage im Kalten Krieg: Hinter der Mauer auf der Lauer