NS-Täterkinder "Er hatte auch eine verbrecherische Seite"

Hans-Jürgen Brennecke war acht Jahre alt, als sich sein Vater das Leben nahm, als humorvoll und fürsorglich hatte er ihn in Erinnerung. Erst vor zwölf Jahren fand Brennecke im Nachlass seiner Mutter Briefe, die eine andere Seite seines Vaters offenbarten.
Von seinem Vater blieben Hans-Jürgen Brennecke nur wenige Fotos erhalten: Dieses zeigt ihn 1941 zusammen mit Hans-Jürgens damals vierjähriger Schwester im Hamburger Eichtalpark.

Von seinem Vater blieben Hans-Jürgen Brennecke nur wenige Fotos erhalten: Dieses zeigt ihn 1941 zusammen mit Hans-Jürgens damals vierjähriger Schwester im Hamburger Eichtalpark.

Foto: DER SPIEGEL
Zum Autor
Mehr lesen über