Todesurteil gegen DDR-Schüler »Deine Bombenruhe wird dir schon vergehen, wenn du vor dem Schafott stehst«

Auf Flugblättern wetterte Hermann Flade gegen die erste DDR-Volkskammerwahl. Vor 70 Jahren kam es zum Schauprozess. Der 18-Jährige redete so mutig, dass die Richter ihm den Ton abknipsten.
Der Stiefvater: »Lass dich nicht erwischen«
Die DDR-Presse: »Feinde der Demokratie und des Friedens«
Der Schüler: »Die Freiheit war mir lieber als mein Leben«
Rias-Kommentar: »Ein grausameres und unmenschlicheres Urteil ist selten gesprochen worden«
Eine rätselhafte Stasi-Verpflichtung
Wiedervereint: Hermann Flade mit seinen Eltern auf dem Bahnhof von Hof – nach seiner Freilassung im Rahmen einer Amnestie lebte die Familie in Bayern

Wiedervereint: Hermann Flade mit seinen Eltern auf dem Bahnhof von Hof – nach seiner Freilassung im Rahmen einer Amnestie lebte die Familie in Bayern

Foto: Alex Waidmann / ullstein bild