Straßenumbenennung in Berlin »Wir löschen die Geschichte nicht aus, wir machen sie erst sichtbar«

Aus Wissmann wird Lameck: Ab heute erinnert eine Straße in Berlin-Neukölln an eine tansanische Politikerin – statt an den einstigen Gouverneur von »Deutsch-Ostafrika«. Warum das mehr als eine Lokalposse ist, sagt Mnyaka Sururu Mboro.
Ein Interview von Katja Iken
Nomen ost omen: Die Wissmanstraße in Berlin im Bezirk Neukölln wird umbenannt

Nomen ost omen: Die Wissmanstraße in Berlin im Bezirk Neukölln wird umbenannt

Foto: Wolfgang Kumm / dpa
Zur Person
Foto: Soeren Stache / dpa
Hermann von Wissmann im Jahr 1889 (sitzend, l.): »Schlimmer kann man nicht sein«

Hermann von Wissmann im Jahr 1889 (sitzend, l.): »Schlimmer kann man nicht sein«

Foto:  Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte
SPIEGEL GESCHICHTE 2/2021