"Grüße an alle. Man soll nicht verzweifeln" - der Untergang der "Kursk"
Foto: 

Kochetkov/ picture alliance/ dpa

Fotostrecke

"Grüße an alle. Man soll nicht verzweifeln" - der Untergang der "Kursk"

"Kursk"-Untergang Russlands Tragödie, Putins Bewährungsprobe

Als das Atom-U-Boot "Kursk" im August 2000 sank, riss es 118 Männer in den Tod. Vor Angehörigen umriss Wladimir Putin als neuer Präsident sein Programm - ein autoritäres Russland mit starkem Militär und straff gelenkten Medien.
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV News
"Grüße an alle. Man soll nicht verzweifeln" - der Untergang der "Kursk"
Foto: 

Kochetkov/ picture alliance/ dpa

Fotostrecke

"Grüße an alle. Man soll nicht verzweifeln" - der Untergang der "Kursk"