Zerstörungsaktion "Alberich": "Was bleibt, sind nur die Friedhöfe"
Foto: Frieder Riedel
Fotostrecke

Zerstörungsaktion "Alberich": "Was bleibt, sind nur die Friedhöfe"

"Unternehmen Alberich" im Ersten Weltkrieg "Alles fliegt in die Luft"

Zurück blieb nur verbrannte Erde. Häuser, Kirchen, Schulen, selbst Obstbäume - mit deutscher Gründlichkeit zerstörte das Heer im Februar 1917 bei der Aktion "Alberich" einen ganzen Landstrich in Nordfrankreich.
Unternehmen Alberich (zur Großansicht hier klicken)

Unternehmen Alberich (zur Großansicht hier klicken)

Foto: Frieder Riedel
Zerstörungsaktion "Alberich": "Was bleibt, sind nur die Friedhöfe"
Foto: Frieder Riedel
Fotostrecke

Zerstörungsaktion "Alberich": "Was bleibt, sind nur die Friedhöfe"

Anzeige
Titel: Die Deutschen an der Somme: Krieg, Besatzung, Verbrannte Erde
Herausgeber: Klartext
Seitenzahl: 362
Autor: Gerhard Hirschfeld, Gerd Krumeich, Irina Renz
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier