Versailler Vertrag: "Die Stunde der Abrechnung ist da"
Fotostrecke

Versailler Vertrag: "Die Stunde der Abrechnung ist da"

Foto:

William Orpen

Versailler Vertrag "Der Krieg in den Köpfen ging weiter"

Wie schafft man Frieden nach der Hölle des Ersten Weltkriegs? In Versailles wollten die Sieger eine neue Weltordnung errichten. Und scheiterten krachend, sagt der Historiker Gerd Krumeich.
Zur Person
Foto: Krumeich/ picture alliance / dpa
Versailler Vertrag: "Die Stunde der Abrechnung ist da"
Fotostrecke

Versailler Vertrag: "Die Stunde der Abrechnung ist da"

Foto:

William Orpen

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Deutschland vor der Guillotine: Anti-Versailles-Karikatur im "Simplicissimus" (1919)

Deutschland vor der Guillotine: Anti-Versailles-Karikatur im "Simplicissimus" (1919)

Foto: Kunstbibliothek/ SMB/ Dietmar Katz/ Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte
Anzeige
Krumeich, Prof. Dr. Gerd

Die unbewältigte Niederlage: Das Trauma des Ersten Weltkriegs und die Weimarer Republik

Verlag: Verlag Herder
Seitenzahl: 336
Für 25,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier