Wo die Waljäger wohnten: Eis, Einsamkeit und Seehunde
Foto: Corbis
Fotostrecke

Wo die Waljäger wohnten: Eis, Einsamkeit und Seehunde

Geisterstädte in der Antarktis Tod, Eis und Schutt

Einst das Herz einer Industrie, heute ein Rückzugsort für Seehunde: Auf Jagdstationen in der Antarktis schlachteten Walfänger Anfang des 20. Jahrhunderts Zehntausende Wale. Die Firmen gingen an ihrer eigenen Gier zugrunde.
Wo die Waljäger wohnten: Eis, Einsamkeit und Seehunde
Foto: Corbis
Fotostrecke

Wo die Waljäger wohnten: Eis, Einsamkeit und Seehunde

Mehr lesen über