Weimar im Bombenkrieg: Tagebuch der Zerstörung
Fotostrecke

Weimar im Bombenkrieg: Tagebuch der Zerstörung

Foto: Christian Handwerck/Fritz Kühnlenz

Weimar im Bombenkrieg Tagebuch der Zerstörung

Am 9. Februar 1945 legte die U.S. Air Force Weimar in Schutt und Asche. Es war der erste schwere Luftangriff auf die Stadt, dem weitere folgen sollten. Der Schriftsteller Fritz Kühnlenz protokollierte jedes einzelne Bombardement und hielt das Ausmaß der Zerstörung in schockierenden Bildern fest.
Von Christian Handwerck