Zweiter Weltkrieg: Wunderwaffe aus der Klamottenfabrik
Fotostrecke

Zweiter Weltkrieg: Wunderwaffe aus der Klamottenfabrik

Zweiter Weltkrieg Wunderwaffe aus der Klamottenfabrik

Auf der Flucht vor alliierten Bomben zogen die Junkers-Werke 1944 in die Oberlausitz. Dort wurden in ehemaligen Textilfabriken die Triebwerke des ersten Düsenjägers der Welt gefertigt. Die Me 262 sollte für Hitler den Krieg gewinnen - doch der erreichte bald die hochgeheimen Fertigungsstätten.
Von Uli Suckert
Mehr lesen über