Das "Felsennest": Hitlers Kommandozentrale im Wald
Foto: Alexander Kuffner
Fotostrecke

Das "Felsennest": Hitlers Kommandozentrale im Wald

Zweiter Weltkrieg Hitlers vergessenes Hauptquartier

Es war die Wolfsschanze der Westfront: Vom "Felsennest" in der Eifel aus führte Hitler 1940 den Blitzkrieg gegen Frankreich - und ließ sein Lieblings-Führerhauptquartier anschließend unter Denkmalschutz stellen. 1945 wurde die Anlage gesprengt, doch bis heute sind die Spuren des Nazi-Postens nicht getilgt.
Von Alexander Kuffner
Anzeige
Titel: Zeitreiseführer Eifel 1933-1945
Herausgeber: Helios
Seitenzahl: 134
Autor: Kuffner, Alexander
Für 16,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Das "Felsennest": Hitlers Kommandozentrale im Wald
Foto: Alexander Kuffner
Fotostrecke

Das "Felsennest": Hitlers Kommandozentrale im Wald

Mehr lesen über