Alkoholfrei leben Kein Bier vor vier - und auch keins danach

Sekt zum Empfang, Wein zur Pasta - es gibt viele Anlässe, Alkohol zu trinken. Und genauso viele, damit aufzuhören. Autorin Susanne Kaloff hat's probiert. Im Podcast erzählt sie, wie Rausch ohne Promille geht.
Ein Podcast von Lenne Kaffka

Eine Weinschorle in der Sonne, ein Bier am Feierabend, und natürlich trinken wir an Silvester Sekt. Diese Aufzählung könnte man noch ewig verlängern. Denn Alkohol ist allgegenwärtig: auf Werbeplakaten, in Filmen, Kneipen oder unseren Kühlschränken. Gelegenheiten, um zu trinken finden wir jederzeit. Gründe, um damit aufzuhören, gibt es aber genauso viele. Bloß macht es kaum jemand.

Autorin Susanne Kaloff hat es ausprobiert, nicht weil sie musste, sondern weil sie es wollte. Einfach so, von einem Tag auf den anderen. Ein Jahr lang keinen Alkohol zu trinken, lautete eigentlich ihr Ziel - um ein Buch darüber zu schreiben. Doch was als Selbstversuch losging, verselbstständigte sich irgendwann, auch weil sie sich einfach besser fühlte: "Du brauchst kein externes Ladekabel mehr, du bist so 'High on your own Supply'! Für mich ist dieses Unabhängigsein von einem externen Mittel so unglaublich viel wert."

Susanne Kaloff, Autorin von "Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend"

Susanne Kaloff, Autorin von "Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend"

Foto:

Hanna Schumi

Früher war das anders: Beim Kartenspielen trank sie gern mal ein Glas Wein, hin und wieder zog sie mit Freunden durch die Kneipen, und beim Geschäftsessen gönnte sie sich auch mal ein Glas Crémant. "Lifestyle-Trinken", nennt es Kaloff, "so wie wir das alle tun."

Hat unsere Gesellschaft ein Alkoholproblem? Warum schauen wir lieber auf das Trinkverhalten der anderen als auf unser eigenes? Und wie genießt man eine Party, wenn alle um einen herum betrunkener werden, nur man selbst nicht? Auf diese und weitere Fragen antwortet Susanne Kaloff im Ideen-Podcast "Smarter leben".

Um die neueste Folge zu hören, klicken Sie oben am Artikelanfang einfach auf Play.

Der ganze Podcast zum Lesen

Podcast »Smarter leben« abonnieren

Sie können »Smarter leben« in allen Podcast-Apps kostenlos hören und abonnieren. Klicken Sie dafür einfach auf den Link zu ihrer Lieblings-App:

Und abonnieren Sie dann den Podcast, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie dort einfach nach »Smarter leben«. Den Link zum RSS-Feed finden Sie hier .