Gläschen und Quetschies Drogeriemarkt dm ruft Babynahrung zurück

In Babyprodukten von dm könnten sich Schimmelpilzgifte befinden, warnt die Drogeriekette. Der Rückruf betrifft Gläschen und Quetschbeutel der Eigenmarke "babylove".

Verschiedene "babylove"-Produkte
dm-drogerie

Verschiedene "babylove"-Produkte


Die Drogeriemarktkette dm hat verschiedene Gläschen und Quetschbeutel von "babylove"-Babynahrung zurückgerufen. In einzelnen Produkten könnten Aflatoxin-Gehalte nicht ausgeschlossen werden. Aflatoxine sind giftige Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen.

Wie das Unternehmen am Freitag in Karlsruhe mitteilte, handelt es sich um folgende Artikel:

  • "babylove Granatapfel-Mango in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat" (Mindesthaltbarkeitsdatum 15. Oktober 2020),
  • "babylove Pfirsich-Maracuja in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat" (Mindesthaltbarkeitsdatum 16. Oktober 2020),
  • "babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat" (Mindesthaltbarkeitsdatum 16. Oktober 2020),
  • "babylove Erdbeere-Banane in Apfel mit Müsli, 90 g, ab 1 Jahr (Quetschbeutel)" (Mindesthaltbarkeitsdatum 16. Oktober 2020 und 17. Oktober 2020).

Die betroffenen Produkte sollten nicht konsumiert werden, schreibt das Unternehmen. Stattdessen können Eltern die Gläschen und Quetschbeutel in die dm-Märkte zurückzubringen, egal ob ungeöffnet oder angebrochen. Der Kaufpreis wird erstattet. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf dem Deckelrand oder der Rückseite des Produkts zu finden.

irb/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.