Babypuder von Johnson & Johnson Konzern muss Krebspatientin 417 Millionen Dollar zahlen

Mehr als 40 Jahre lang streute sich eine Frau Babypuder in den Genitalbereich, dann erkrankte sie an Eierstockkrebs. Nun muss ihr der Hersteller Schadenersatz zahlen, weil er nicht vor Talk im Puder gewarnt hatte.
Babypuder von Johnson & Johnson

Babypuder von Johnson & Johnson

Matt Rourke/ AP
jme
Mehr lesen über