Gedächtnis-Coaching Details sammeln und Geschichten erzählen

Bewusstes Lesen und Schreiben schulen unsere Merkfähigkeit. Ein paar neue Gewohnheiten im Alltag können Ihre Erinnerungen schärfen.


SPIEGEL WISSEN hat ein zehnwöchiges Gedächtnis-Coaching entwickelt, mit dem Sie Ihre Merkfähigkeit im Alltag verbessern können. Dies ist der dritte Teil. Die anderen Teile finden Sie in den folgenden Wochen hier.

Chalirmpoj Pimpisarn/ EyeEm/ Getty Images

Um unser Gedächtnis zu trainieren, können wir Dinge im Alltag einfach mal anders machen. Aktiv lesen oder Geschichten aus der Erinnerung heraus aufschreiben oder erzählen. In dieser Woche besteht die Trainingseinheit für Sie darin, sich ein paar neue Gewohnheiten zuzulegen. Das ist sinnvoll für Menschen, die gern erzählen, schreiben und lesen. Aber auch für alle anderen ist es einen Versuch wert, denn die gedächtnisaktivierenden Techniken machen Spaß. Und sie aktivieren Ihre grauen Zellen auf jeden Fall besser als jedes Kreuzworträtsel.

Für Bücherfreunde: Mit Stift und Muße lesen

Für diese Übung brauchen sie einen Roman, ein Sachbuch oder eine Zeitschrift sowie einen Stift. Fangen Sie an zu lesen und unterstreichen Sie Sätze, die wichtig sind und die Kernthesen eines Abschnitts zusammenfassen. Machen Sie Stichworte zu Hauptthemen am Rand. Nach etwa vier Seiten bei Sachbüchern und etwa acht Seiten bei Romanen machen Sie eine Pause. Versuchen Sie im Stillen zu rekapitulieren, was die wichtigsten Punkte der letzten Seiten waren. Dann lesen Sie noch zwei weitere Abschnitte auf dieselbe Weise.

Diese Art des "aktiven Lesens" festigt erwiesenermaßen Inhalte aus Büchern im Gehirn - und schult es. Wiederholen Sie diese Art zu Lesen in dieser Woche dreimal. Und: Wenn Sie die Gelegenheit haben, erzählen Sie Ihrem Partner oder einem Freund von den Inhalten und Thesen des Buches, das Sie gerade lesen. Sie werden sehen: Es geht wahrscheinlich besser als sonst.

Animation: Wie das Hirn uns täuscht

DER SPIEGEL

Für Erzähler: Meine erste eigene Wohnung

Sie erzählen gern Geschichten von früher? Dann los. Suchen Sie sich entweder eine Person, der sie eine erinnerungsreiche Geschichte erzählen dürfen oder - für den Anfang ist das einfacher - schreiben Sie eine Erinnerung möglichst präzise auf.

Das Thema ist "Meine erste eigene Wohnung". Versuchen Sie sich so detailliert wie möglich zu erinnern, wie es in Ihrer ersten Wohnung oder Ihrem ersten Haus aussah. Beschreiben Sie Möbel, Bilder, die Lage des Hauses. Überlegen Sie, wie Badezimmer, Schlafzimmer und Küche eingerichtet waren. Welche Gegenstände waren wichtig? Was war Ihre Lieblingsecke? Schreiben Sie los. Oder erzählen Sie los (ohne sich unterbrechen zu lassen). Forschen Sie in vergrabenen Erinnerungen. Sie werden sich wundern, wie viele Kleinigkeiten Ihnen einfallen werden, an die Sie lange nicht gedacht haben.

Erinnern trainiert das Gedächtnis nicht so effektiv wie das Lernen neuer Informationen, doch es verstärkt bereits bestehende "Gedächtnisbahnen". Wichtig: Wiederholen Sie diese Übung in dieser Woche noch ein weiteres Mal. Themen für Erinnerungen wären beispielsweise "Ein Ausflugstag in meiner Kindheit" oder "Wie sah mein erster Arbeitsplatz aus?"

Die Übungen in dieser Woche erfordern ein bisschen Zeit und Flexibilität. Sie werden ein paar Minuten brauchen, um ihre Erinnerungen detailliert aufzuschreiben. Und auch das aktive Lesen wird länger dauern als gewohnt. Nehmen Sie sich dennoch Zeit für die Techniken. Sie schulen das Gedächtnis auf spielerische Weise.

SPIEGEL WISSEN: Das erwartet Sie im Heft

DER SPIEGEL
Zu jeder Ausgabe bietet SPIEGEL WISSEN ein praktisches, leicht im Alltag umsetzbares Online-Coaching passend zu seinem jeweiligen Heftthema an. Während dieser Zeit erhalten Sie immer freitags per E-Mail eine Übungseinheit, die Ihnen helfen kann, Ihr Leben besser zu gestalten. Hier den Newsletter bestellen:

SPIEGEL WISSEN 2/2019: Bei Meine-Zeitschrift.de bestellen
SPIEGEL WISSEN im Abo

Verlagsangebot


Unsplash/Natalia Figueredo

SPIEGEL AKADEMIE

Hochschulkurs mit Zertifikat - Resilienz und Stressmanagement
Erkennen Sie Stressfaktoren und ergreifen Sie effektive Präventionsmaßnahmen. Erfahren Sie hier mehr.



Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL-WISSEN-Coaching


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.