Kinderärzte gegen Beschneidung "Beschluss verletzt Grundrechte von Kindern"

Der Streit um das neue Gesetz zur Beschneidung von Jungen reißt nicht ab: Kinderärzte haben den Bundeskabinettsbeschluss als katastrophal bezeichnet. Der Eingriff soll straffrei bleiben, sofern er nach den Regeln der ärztlichen Kunst erfolgt. Doch der Berufsverband sieht Grundrechte des Kindes verletzt.
Chirurgische Instrumente für eine Beschneidung: "Grundrechte von Kindern missachtet"

Chirurgische Instrumente für eine Beschneidung: "Grundrechte von Kindern missachtet"

Bea Kallos/ dpa
hei/cib/dpa/dapd
Mehr lesen über
Verwandte Artikel