Firma von Hebammen Wie Geburtshilfe besser geht

Sie arbeiten in Zwölf-Stunden-Schichten, haben kaum finanzielle Sicherheit - und trotzdem ist jetzt alles besser als vorher. Warum Hebammen einer Hamburger Klinik ihre eigene Firma gegründet haben.
Gesine Grabichler (l.) und Antje Greif in der Klinik in Hamburg-Altona

Gesine Grabichler (l.) und Antje Greif in der Klinik in Hamburg-Altona

Foto: SPIEGEL ONLINE
Neugeborenes auf der Säuglingsstation

Neugeborenes auf der Säuglingsstation

Foto: iStockphoto / Getty Images