Hautberatung Der Grand Canyon im Gesicht

Keine Falten mehr, stattdessen neue Zellen: Kosmetik wird oft mit großen Heilsversprechungen angepriesen. Kolumnist Frederik Jötten tappt fast in die Falle - bis ihn die Apothekerin rettet.

Hautpflege: Was bringt wirklich etwas - und was ist nur Geldmacherei?
Corbis

Hautpflege: Was bringt wirklich etwas - und was ist nur Geldmacherei?


Eigentlich wollte ich in der Apotheke nur Ohropax kaufen. Aber dann steht da diese Frau im Kittel, neben sich einen Aufsteller: "Hautberatung". Sie lächelt mich an. "Darf ich Ihnen eine Hautberatung anbieten?" Ich überlege kurz. In meinem Gesicht gibt es bestimmt Optimierungsbedarf, man wird ja nicht jünger. "Warum nicht?"

"Schön, als erstes möchte ich die Feuchtigkeit Ihrer Haut messen." Sie hält mir eine Art Stift auf die Wange. "Für mich sieht das trocken aus", sagt sie. "Haben Sie Hautprobleme?"

"Was meinen Sie damit?"

"Ob es schon Fältchen gibt?"

"Natürlich nicht!"

"Doch ein paar tiefe Mimikfalten und trockene Haut sehe ich hier…"

"Aber keinerlei Zeichen von Alter, stimmt's?"

"Nein, wo denken Sie hin." Sie lacht. "Aber durch Seife und Kälte wird die Haut wellig - und wo die Fältchen sind, wird es tiefer und tiefer."

Hautanalyse per Foto

Zwar war mir nicht aufgefallen, dass meine Falten tiefer geworden sind, aber verdammt: Das hört sich an, als würde in meinem Gesicht gerade der Grand Canyon entstehen! Ich muss was tun!

"Jetzt kommen ihre Poren", sagt sie. Ich erschrecke, denn sie holt aus, um mir ein Brett vor den Kopf zu hauen - ach nein ist doch nur ein Tablet, das sie mir fünf Zentimeter vors Gesicht hält. Sie macht damit ein Foto von meinem Gesicht.

"Jetzt kommt die automatische Analyse", sagt sie. "Dann wissen wir, welche Pflege Sie brauchen."

Toll, es geht natürlich gar nicht um meine Haut, sondern nur darum, mir etwas zu verkaufen! "Das Ergebnis: Die Feuchtigkeit ist an der Untergrenze..."

"Was hat das mit den Falten zu tun?"

Zellenwachstum garantiert

"Wenn Feuchtigkeit fehlt, werden die Falten immer tiefer und tiefer, deshalb muss man pflegen", antwortet sie. "Sie brauchen zum Beispiel dieses Serum!"

"Was ist das?"

"Das ist eine spezielle Feuchtigkeitspflege mit Age-Defence-Komplex. Das gibt es nur in der Apotheke", sagt sie. "Es lässt die Zellen wachsen, damit die Falten nicht so tief werden."

Zellenwachstum, kommt mir seltsam vor. "Ich überlege es mir", sage ich.

Ich gehe zum Tresen, raune der Apothekerin zu: "Was halten Sie denn von der Hautberatung?" Sie lächelt: "Ich sage dazu nichts."

"Ich meine, die erzählen, dass dort Zellen erneuert werden durch ihr Serum?!"

Sie lächelt wieder: "Frauen glauben es eher als Männer…" "Und Sie?", frage ich. "Ich glaube es nicht", sagt sie. "Wenn dadurch Zellen erneuert würden, müssten ja neue entstehen…" Sie zeigt auf Ihre Wangen. "Wenn hier also überall neue Zellen wachsen würden, dann wäre das Krebs - man muss froh sein, dass das Zeug nicht so wirkt wie sie behaupten."

Ich gehe ohne Serum nach Hause.

HAUTPFLEGE - INTERVIEW MIT DER EXPERTIN

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.