DAK-Auswertung 238.000 Kinder haben Depressionen oder Angststörungen

Die Krankenkasse DAK hat die Daten Hunderttausender Minderjähriger ausgewertet. Das Ergebnis: Viele Kindern sind depressiv oder leiden unter Ängsten - und das sei nur die "Spitze des Eisbergs".
Schülerinnen sind häufiger von Depressionen betroffen als Schüler (Symbolbild)

Schülerinnen sind häufiger von Depressionen betroffen als Schüler (Symbolbild)

Foto: Antonio Guillem/ iStockphot/ Getty Images

Depressionen

kry/dpa