Pfeil nach rechts

Krankenkassenreport Jeder Dritte schläft schlecht

Schlafstörungen verursachen Stress, Depressionen, Übergewicht und Bluthochdruck. Vor allem flexible Arbeitszeiten erhöhen das Risiko, zeigt die TK-Schlafstudie 2017. Ein paar einfache Maßnahmen können helfen.
hei/AFP