Keime im Essen Kleinkinder und Ältere sind besonders gefährdet

Das Essen hat wunderbar geschmeckt, aber einen Tag später hängt man in den Seilen: Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit. Meist ist der Spuk nach zwei Tagen vorbei, manchmal muss man trotzdem zum Arzt.
Essenszubereitung: Völlig keimfreie Lebensmittel gibt es nicht

Essenszubereitung: Völlig keimfreie Lebensmittel gibt es nicht

Foto: Corbis
hda/dpa