Libysche Patienten in deutschen Kliniken Nur noch gegen Vorkasse

Im Streit über die Behandlungskosten für Kriegsverletzte aus Libyen warten einige Krankenhäuser bis heute auf ihr Geld. Das Problem offenbart peinliche Versäumnisse eines scheidenden deutschen Ministers - und die Überforderung einer Botschaft in den Wirren des Arabischen Frühlings.
Von Kristina Milz
Libyscher Verletzter (Archivbild): Deutsche Ärzte leisten medizinische Hilfe

Libyscher Verletzter (Archivbild): Deutsche Ärzte leisten medizinische Hilfe

Foto: ? Anis Mili / Reuters/ REUTERS