Nach doppelter Transplantation Ärzte mussten Spanier beide Beine wieder amputieren

Tragisches Ende einer gefeierten medizinischen Weltpremiere: Ein Spanier, dem 2011 zwei Beine transplantiert wurden, hat seine neuen Gliedmaßen wieder verloren. Der Mann hatte wichtige Medikamente nicht mehr vertragen.

Pedro Cavadas: Der Chirurg hatte erstmals einem Mann zwei Beine verpflanzt
AFP

Pedro Cavadas: Der Chirurg hatte erstmals einem Mann zwei Beine verpflanzt


Valencia - Vor gut zwei Jahren schenkten spanische Ärzte ihrem Patienten zwei neue Beine. Mehrere Stunden hatte der komplizierte Eingriff gedauert, es war eine Weltpremiere. Weltweit wurde die Transplantation, die das Team um den Chirurgen Pedro Cavadas durchgeführt hatte, als Pionierleistung bezeichnet und als medizinische Sensation gefeiert.

Jetzt hat der einstige Erfolg ein bitteres Ende gefunden: Das Hospital La Fe de Valencia hat nach Angaben der Agentur Efe fuentes bestätigt, dass die Ärzte dem jungen Mann beide transplantierten Beine wieder entfernen mussten.

Der Grund für die Amputation der Gliedmaßen ist demnach eine Erkrankung, die dazu geführt hatte, dass der Patient wichtige Medikamente absetzen musste. Diese sogenannten Immunsuppressiva verhindern, dass der Körper fremde Gliedmaßen wieder abstößt. Nach Angaben der Klinik handelt es sich um eine Erkrankung, die nicht mit der Transplantation in Zusammenhang steht. Welche Art von Krankheit den Spanier zu dem Schritt zwang, teilte die Klinik jedoch nicht mit.

In einer Mitteilung der Klinik heißt es: Das Protokoll sehe in solchen Fällen vor, transplantierte Organe wieder zu entfernen - sofern es sich nicht um lebenswichtige Körperteile handle und die Behandlung einer Erkrankung dringlicher sei. Die Amputation sei eineinhalb Jahre nach dem Verpflanzen der fremden Beine erfolgt. Öffentlich ist sie erst jetzt geworden, weil der Patient zuvor seine Einwilligung dazu nicht gegeben hatte.

Bei dem Patienten handelt es sich um einen jungen Mann in den Zwanzigern, dem bei einem Unfall beide Beine abgetrennt worden waren. Da die Amputation im oberen Bereich der Gliedmaßen erfolgt war, kam eine Verwendung von Prothesen für den Patienten nicht in Frage. 2010 hatte der Chirurg Cavadas die Genehmigung zur doppelten Bein-Verpflanzung erhalten.

Cavadas, der unter anderem auch weltweit die erste Transplantation eines kompletten Gesichts vorgenommen hatte, sagte bei der Pressekonferenz zur Bein-Transplantation 2011: "Eine doppelte Transplantation ist die einzige Möglichkeit, wenn man es dem Patienten ersparen will, sein Leben lang an einen Rollstuhl gefesselt zu sein." Diese einmalige Chance hat sich nicht erfüllt.

cib



insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Durchdenker 11.06.2013
1. Immundepressiva???
"Diese sogenannten Immundepressiva verhindern, dass der Körper fremde Gliedmaßen wieder abstößt." Hübsche Wortschöpfung, es sind aber dann wohl eher Immunsuppressiva, die der Patient nicht mehr vertragen hat. ;-)
chip01 11.06.2013
2.
Die menschen sollten halt nicht gott nachspielen. Geht nur in die hose. oh brauch er ja nicht mehr nur ne windel
spon-1244639761682 11.06.2013
3. Bei so viel medizinischen Sachverstand
Zitat von sysopAFPTragisches Ende einer gefeierten medizinischen Weltpremiere: Ein Spanier, dem 2011 zwei Beine transplantiert wurden, hat seine neuen Gliedmaßen wieder verloren. Der Mann hatte wichtige Medikamente nicht mehr vertragen. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/nach-doppelter-bein-transplantation-gliedmasse-wieder-amputiert-a-905133.html
... könnte man doch Depressionen bekommen. Es heißt "Immunsuppressiva".
fallobst24 11.06.2013
4. @ chip01
Zitat von chip01Die menschen sollten halt nicht gott nachspielen. Geht nur in die hose. oh brauch er ja nicht mehr nur ne windel
Anzahl Ihrer Gehirnzellen: 1 Ihr Niveau: 0 Level an Gehässigkeit: 100 Hoffnung auf baldige Besserung: 0 schwach, chip01, einfach nur schwach...
matthias_b. 11.06.2013
5. Und wieder nachfragen
Und wieder steht eine, wenn nicht DIE wichtigste Info nicht im Artikel. Bei aller Tragik für den jungen Mann ist die Frage für alle anderen Betroffenen doch: Konnte er diese Beine dann auch benutzen? Konnte er zwischenzeitlich wieder laufen? Danke, "Qualitäts"journalismus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.