Foto: Klaus Vedfelt / Getty Images

Nach Stiko-Empfehlung »Ich bin 14. Ich wollte nicht der Erste sein, der geimpft wird. Aber auch nicht der Letzte«

Impfen oder nicht impfen? Das ist die Frage, die Familien beschäftigt, seit auch unter 18-Jährige berechtigt sind. Welche Haltung haben Mütter, Väter, Kinder und Ärzte?
Von Heike Le Ker und Nike Laurenz
»Die Kinder werden in die Verantwortung genommen für die mangelnde Impfbereitschaft in der Bevölkerung. Das ist ungerecht.«
»Ich vermute, hinter dem Nichtimpfen steckt einfach Angst.«
»Auf der einen Seite steht eine individuell und in der Eindämmung der Pandemie sinnvolle Impfung mit überschaubaren Nebenwirkungen. Auf der anderen Seite steht die Covid-Erkrankung, die auch Jugendliche treffen kann.«
»Wir wollen, dass das alte Leben zurückkommt.«