Neue Statistik Patienten verlassen Klinik immer schneller

In deutschen Krankenhäusern werden immer mehr Patienten behandelt - in immer kürzerer Zeit. 2011 blieb ein Patient durchschnittlich acht Tage in der Klinik. Der Bericht des Statistischen Bundesamts zeigt auch: Während in öffentlichen Häusern die Bettenzahl sinkt, legen Privatkliniken zu.
Leere Betten: Deutsche Patienten verlassen das Krankenhaus immer schneller

Leere Betten: Deutsche Patienten verlassen das Krankenhaus immer schneller

Foto: Ronald Wittek/ picture alliance / dpa

Krankenhausstatistik 2011

Insgesamt öffentlich freigemeinnützig privat
Krankenhäuser 2041 623 741 677
Betten 501.593 243.954 171.598 86.041
Belegungstage 141.596.163 70.074.720 47.406.928 24.114.515
Patienten 18.321.073 9.098.882 6.283.256 2.938.935
Bettenauslastung 77,3% 78,7% 75,7% 76,8%
Verweildauer 7,7 7,7 7,5 8,2
Ärztliches Personal 138.647 77.988 40.229 20.431
Nichtärztliches Personal 700.647 388.014 210.833 101.801
davon Pflege 310.484 162.839 100.117 47.529
Es handelt sich um vorläufige Ergebnisse. Bettenauslastung, Verweildauer: Durchschnittswerte. Personal: Vollkräfte (Teilzeitstellen werden in Vollzeitstellen umgerechnet, tatsächlich arbeiten mehr Personen in den jeweiligen Bereichen). Quelle: Statistisches Bundesamt
dba/dpa/dapd/AFP
Mehr lesen über