Behandlungsfehler Arzt soll 400.000 Euro an hirngeschädigtes Kind zahlen

Weil ein Gynäkologe Warnzeichen übersehen hat, wurde eine Schwangere zu spät ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr Kind kam deshalb schwerbehindert zur Welt. Jetzt urteilte ein Gericht in dem Fall.
Oberlandesgerichtes in Hamm (Nordrhein-Westfalen)

Oberlandesgerichtes in Hamm (Nordrhein-Westfalen)

Foto: DPA
Icon: Spiegel
SWR