OP-Methoden zur Tonsillektomie So entfernen Ärzte die Mandeln

Müssen die Mandeln herausoperiert werden, stehen Ärzten verschiedene Verfahren zur Verfügung. Ein Überblick.

Ärzte beim Operieren: Die Mandeln sind wichtig bei der Bildung des Immunsystems
Corbis

Ärzte beim Operieren: Die Mandeln sind wichtig bei der Bildung des Immunsystems


Der große Unterschied zwischen den verschiedenen Methoden: die Höhe der angewandten Hitze sowie die dadurch verursachten Schäden im Nachbargewebe. "Je weniger Hitze, desto besser. Am besten ist nach wie vor die kalte Dissektion, das heißt, das Operieren mit Messer und Schere", sagt Klaus Stelter vom Klinikum Großhadern.

Zuerst wird der Gaumenbogen angeschnitten. Im nächsten Schritt wird die Mandel aus dem Mandelbett entfernt. Dafür stehen folgende Verfahren zur Verfügung:

  • Mit Schere und einem chirurgischen Schabinstrument (Raspartorium) wird die Mandel aus ihrem Bett gelöst.
  • Harmonic-Skalpell-Methode: Das Gewebe wird mit Ultraschall entfernt und verödet.
  • Coblation: Durch kaltes Plasma wird das Gewebe "herausgesprengt" und kleinere Gefäße direkt verödet.
  • Bipolare Radiofrequenzdissektion: Durch ein hochfokussiertes Plasmafeld wird die Mandel herausgetrennt, gleichzeitig werden die Gefäße verödet.
  • Kohlendioxid-/Dioden-Laser-Tonsillektomie: Die Laserenergie erhitzt das Mandelgewebe und verödet es.
  • Der Elektrokauter: Das Mandelgewebe wird durch starke Hitzeentwicklung entfernt und zugleich verödet.

Bei Kindern reicht oftmals eine Teilentfernung der Mandeln mit geringerem Blutungsrisiko, im Medizinerjargon Tonsillotomie. Diese genügt, wenn keine Infektion vorliegt, sondern die Mandeln einfach zu groß sind, das Kind deshalb schnarcht und nächtliche Atemaussetzer hat. "Die nächtlichen Atemaussetzer, die wir als Schlafapnoe-Syndrom bezeichnen, können zu einer Entwicklungsverzögerung beim Kind führen", warnt Stelter.

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.