Betrug in Leipzig Staatsanwalt prüft Ermittlungen im Organspendeskandal

Im Transplantationszentrum in Leipzig wurden Patientendaten manipuliert, jetzt schaltet sich die Staatsanwaltschaft ein und prüft Ermittlungen. Der Ruf nach staatlicher Kontrolle wird immer lauter - bisher überwachen sich die Ärzte weitgehend selbst.
hei/dpa/dapd