Organspendeskandal Ärztepräsident fordert schärfere Kontrollen

Harte Sanktionen für Ärzte, mehr Geld für Kontrolleure und mehr Personal: Nach dem Organspendeskandal in Göttingen fordert Frank Ulrich Montgomery weitreichende Konsequenzen. Von einer staatlichen Aufsicht des Verfahrens bei Transplantationen hält der oberste Ärztefunktionär aber nichts.
Montgomery (Juni 2011): "Die bekannt gewordenen Manipulationen haben nichts mit der Notwendigkeit zur Organspende zu tun."

Montgomery (Juni 2011): "Die bekannt gewordenen Manipulationen haben nichts mit der Notwendigkeit zur Organspende zu tun."

Bodo Marks/ dpa
cib/dpa