Streit um Pille "Yasminelle" Frau scheitert mit Klage gegen Pharmakonzern Bayer

Weil sie nach der Einnahme der Antibabypille eine Lungenembolie erlitt, verklagte eine Frau vor sieben Jahren Bayer auf 200.000 Euro Schmerzensgeld. Ein Landgericht wies diese Forderung nun zurück.
Ralf Stockhoff/ dpa
Felicitas Rohrer 2015 bei einem Gerichtstermin.

Felicitas Rohrer 2015 bei einem Gerichtstermin.

Patrick Seeger/ dpa

Risiko tiefer Venenthrombosen und Lungenembolien bei Einnahme von Pillen mit folgenden Gestagenen (kombiniert mit Östrogen)

Gestagen Geschätze Fälle pro 10.000 Frauen pro Jahr
Nichtschwangere, die keine Pille nehmen 2
Levonorgestrel 5 bis 7
Norgestimat 5 bis 7
Norethisteron 5 bis 7
Etonogestrel 6 bis 12
Norelgestromin 6 bis 12
Drospirenon 9 bis 12
Desogestrel 9 bis 12
Gestoden 9 bis 12
Chlormadinonacetat noch unklar
Dienogest noch unklar
Nomegestrolacetat noch unklar
mah/irbdpa