Säurehemmer Mediziner kritisieren sorglosen Einsatz von Magenschutzmitteln

Trotz Stress und Medikamenten soll die Magenschleimhaut nicht bluten: Dafür bekommen viele Klinikpatienten vorsorglich einen Magenschutz. Doch Kritiker fürchten, dass die Säurehemmer häufig unnötigerweise zum Einsatz kommen. Jetzt haben Mediziner herausgefunden, für wen sich die Mittel lohnen.
Patient im Krankenhaus: Punktesystem gibt das Blutungsrisiko an

Patient im Krankenhaus: Punktesystem gibt das Blutungsrisiko an

Foto: Corbis

Die Studie im Detail

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Textes wurde im letzten Absatz in der Aufzählung der Schmerzmittel, die einen Magenschutz notwendig machen, auch der Wirkstoff Metamizol genannt. Metamizol wird nicht als ebenso magenschädigend eingestuft wie ASS und Ibuprofen. Wir haben Metamizol daher aus der Aufzählung entfernt und bitten, den Fehler zu entschuldigen.
Mehr lesen über