Badegefahr Kopfsprung ist häufig Ursache für Querschnittlähmung

1600 Deutsche werden jedes Jahr querschnittgelähmt. In rund 64 Fällen ist ein Badeunfall die Ursache - gepaart mit Leichtsinn oder Alkohol. Orthopäden und Unfallchirurgen warnen vor dem Sprung ins seichte Wasser.
Kopfsprung in den Ammersee: Nur wenn das Wasser tief genug ist, besteht kaum Gefahr

Kopfsprung in den Ammersee: Nur wenn das Wasser tief genug ist, besteht kaum Gefahr

Foto: Marc Müller/ dpa
cib
Mehr lesen über